Neureut-Heide
Wild Plants

Neureut-Heide

„Die Heide” ist ein Viertel des Karlsruher Stadtteils Neureut mit ca. 2500 Einwohnern und ist ab 1950 aus einer Gartensiedlung entstanden. Sie liegt nördlich der Nordstadt, mit der sie eine geschlossene Bebauung bildet und ist vom Ortszentrum Neureuts durch Feldflächen getrennt, befindet sich also fast mitten in der Stadt aber trotzdem im Grünen.

Fast alle Straßen tragen Pflanzennamen, teilweise von typischen Heidepflanzen. Bei der Wohnbebauung dominieren Ein- und Mehrfamilienhäuser mit kleinen Hausgärten. Von über das Viertel hinausgehender Bedeutung sind der Heidesee und die Drachenwiese.

Passend zum Stadtteil zeigen wir „Wild Plants” von Nicolas Humbert. →zum Film


Wild Plants

Nicolas Humbert | Deutschland/Schweiz | 2016 | 108 Min. | Farbe | deutsch

In „Wild Plants“ beobachtet Regisseur Nicolas Humbert eine neue Gartenbewegung in Amerika und Europa, die Städte ideenreich grüner machen will. Die Gärtner schauen nach ungenutzten Flächen aller Art – ein Mittelstreifen zwischen Straßen zählt dazu – und verwandeln sie in Biotope und Anbauflächen. Nicolas Humbert zeigt urbane Gärten in Detroit, wilde Plantagen des berühmten Züricher Guerilla-Gärtners Maurice Maggi und die Jardins de Cocagne in Genf. Außerdem sprach er für seinen Dokumentarfilm mit dem Philosophen Milo Yellow Hair, einem amerikanischen Ureinwohner.

online 12. – 18. Juli 2021


Termine zum Quartier

NEUREUT-HEIDE
12. Juli 2021
20:00
online

Der Film kann in der Veranstaltungswoche gebucht und gestreamt werden.

→Film buchen

Live-Show

Termin wird noch bestimmt

Zu Gast: Irma Boss.



Die Stadtteile